Willkommen beim Museumsverbund Lüchow-Dannenberg e. V.

Vierzehn Museen sammeln, bewahren, erforschen und vermitteln im Landkreis Lüchow-Dannenberg die Geschichte und Gegenwart einer eigenwilligen Region - und mehr. Mit ihren Sammlungen und Ausstellungen dokumentieren sie gemeinsam das Werden dieses Landstrichs: von der Bronzezeit über die mittelalterliche Besiedlung und Enststehung der Städte bis zur jüngeren Vergangenheit. Der Museumsverbund Lüchow-Dannenberg e. V. ist ihr Dachverband.

Aktuelles

Der Gorleben-Treck - 40 Jahre danach! (vom: 12.03.2019)

"Albrecht, wir kommen!" - Unter diesem Motto machte sich vor 40 Jahren im Wendland ein Konvoi von rund 350 Treckern auf den Weg in die niedersächsische Landeshauptstadt. Eine Ausstellung des Gorleben Archiv e. V. erinnert daran.

Rundlingsverein lädt zum „Rundlingstag“: Ergebnisse zur Christianisierung des Wendlands werden vorgestellt (vom: 21.02.2019)

Der Rundlingsverein hat eine aufwändige dendrochronologische Untersuchung der Feldsteinkirchen im Wendland initiiert. Zum Rundlingstag werden die Ergebnisse vorgestellt.

Wie ländliche Entwicklung gelingt - Aktionstage im Kreis Uelzen (vom: 20.02.2019)

Mobilität und schnelles Internet stehen meist ganz oben auf der Wunschliste, wenn es um ländliche Entwicklung geht - aber gehören nicht auch Kultur und Bildung dazu? Im März gibt es im Kreis Uelzen zwei Vorträge zum Thema.

Das Jahresprogramm des Archäologischen Zentrums Hitzacker ist da! (vom: 06.02.2019)

Das Archäologische Zentrum Hitzacker bietet ab April wieder viele Möglichkeiten, einige uralte (Überlebens-)Techniken einmal selbst auszuprobieren. Ab sofort ist der Veranstaltungskalender des Museums erhältlich.

Neues regionales Internetportal elbe505.de sammelt Bürgerwissen (vom: 27.11.2018)

Was haben die Menschen, die im Wendland zuhause sind, über ihren Landstrich zu erzählen? Die neue regionale Website www.elbe505.de lädt dazu ein, dieses Wissen online miteinander zu teilen.

Neue Funktionen für das Online-Wendland-Archiv von Torsten Schoepe und Burghard Kulow (vom: 12.07.2018)

Seit Kurzem kann man im Online-Archiv www.wendland-archiv.de in alten Kirchenbüchern, zu Hausinschriften oder zu regionalgeschichtlicher Literatur recherchieren.

Grenzgeschichte(n): Erinnerungsorte vernetzen sich (vom: 30.05.2018)

Die Geschichte der ehemaligen innerdeutschen Grenze in der Metropolregion Hamburg soll in einem gemeinsamen Projekt erstmals zusammenhängend erzählt werden – auch vier Lüchow-Dannenberger Museen sind dabei.

Für Einwohner und Gäste: neue topographische Karte „Wendland.Elbe“ ab sofort erhältlich (vom: 08.05.2018)

Gerade rechzeitig zur Kulturellen Landpartie ist sie da: die neue topographische Karte "Wendland.Elbe" - herausgegeben vom Wendland-Regionalmarketing.

TV-Tipp: „Im Wendland - Mit Träumen und Tatendrang“ - die nordstory (vom: 05.04.2018)

Mut und Tatendrang und die richtige Idee zur richtigen Zeit gehören dazu, wenn sich jemand im strukturschwachen Wendland eine Existenz aufbauen will. Die NDR-"nordstory" hat mehrere Menschen porträtiert, denen dies gelungen zu sein scheint.

Museen

Rundlingsmuseum Wendlandhof Lübeln (vom: 20.11.2017)

Das Freilichtmuseum geht dem Rätsel der "Rundlinge" auf den Grund. Ein originalgetreu eingerichtetes bäuerliches Wohnhaus und die Trachten-Ausstellung geben einen lebhaften Eindruck vom Alltag der Landbevölkerung im 19. Jahrhundert.

Museum im Waldemarturm Dannenberg (vom: 22.11.2017)

Erbaut wurde das imposante Gebäude als Wehrturm der mittelalterlichen Burg. Im Laufe der Jahrhunderte hatte der Turm jedoch wechselnde Funktionen: Er war Gefängnis, Aktenlager, heute beherbergt er das Museum der Stadt.

Nutzpflanzenmuseum Gorleben (vom: 15.11.2018)

Nutzpflanzen liefern uns zahlreiche Nährstoffe, Fasern und Genussmittel und sind allgegenwärtig. Ein neues Museum widmet sich diesen Pflanzen: Wo wachsen sie? Wie werden sie gezüchtet, wie gehandelt?

Archäologisches Zentrum Hitzacker (vom: 22.11.2017)

Vor mehr als 4000 Jahren ließen sich am Hitzacker-See die ersten Siedler nieder. Auf diesem Original-Siedlungsplatz befindet sich heute Deutschlands erstes bronzezeitliches Freilichtmuseum und bietet "Geschichte zum Anfassen und Mitmachen".

Höhbeck-Museum Vietze (vom: 22.11.2017)

Ob als Schiffseigner, Kapitän oder Bootsmann: Bis zum Zweiten Weltkrieg hatte fast jeder Vietzer mit der Elbschifffahrt zu tun. Das Museum zeigt in sieben Ausstellungsräumen das ländliche Leben im ehemaligen Schifferdorf an der Elbe.

Amtsturm-Museum Lüchow (vom: 22.11.2017)

Der Amtsturm ist das letztes Überbleibsel der früheren Lüchower Schlossanlage, die 1811 einem Großbrand zum Opfer fiel. Das Museum zeigt eine Ausstellung zur Lüchower Stadtgeschichte: von ihren Anfängen bis ins 19. Jahrhundert.

Stones Fan Museum Lüchow (vom: 22.11.2017)

Mit diesem Museum hat sich Stonesfan Ulli Schröder einen Lebenstraum erfüllt. Hier zeigt er seine umfangreiche Sammlung aus mehr als 50 Jahren Bandgeschichte sowie Kunst von Ron Wood.

Grenzlandmuseum Schnackenburg (vom: 23.11.2017)

Bis 1989 stieß man im Wendland in nord- und südöstlicher Richtung an die kaum überwindbare deutsch-deutsche Grenze. Der kleine Ort Schnackenburg, unmittelbar am früheren Grenzfluss Elbe gelegen, war davon in besonderer Weise betroffen.

Swinmark-Grenzlandmuseum Göhr (vom: 23.11.2017)

Das Museum entstand aus der privaten Sammlung von Dietrich Ritzmann, der über Jahrzehnte hinweg entlang der Grenze unterwegs war und fotografierte und sammelte.

Museum Wustrow (vom: 22.11.2017)

Shoppen wie zu Uromas Zeiten? In den beiden rekonstruierten „Colonialwarenläden“ des Museums werden Warenwelten längst vergangener Zeiten lebendig. Das Museum zeigt außerdem wechselnde Ausstellungen zur jüngeren Geschichte des Wendlands.

Blaues Haus Museum Clenze (vom: 23.11.2017)

Der "Flecken", ein Mittelding zwischen Dorf und Stadt, ist das zentrale Thema des Blauen Hauses in Clenze. Wie lebten die Menschen im Flecken Clenze? Welche Bedeutung hatten Handel und Handwerk?

Historisches Feuerwehrmuseum Neu Tramm (vom: 22.11.2017)

Vom ledernen Löscheimer über Handdruckspritzen bis hin zu „modernen“ Löschfahrzeugen aus den 1960er Jahren: Das Historische Feuerwehrmuseum Neu Tramm zeigt die Geschichte des Brandbekämpfungswesens.

Naturum Göhrde (Waldmuseum) (vom: 22.11.2017)

Waldmuseum, Naturlehrpfad und Erlebnisparcours: Diese drei Bausteine bilden das neue "Naturum Göhrde". Das seit 1985 bestehende Waldmuseum wurde 2010 vollständig überarbeitet und um die Themen "Waldökologie" und "Waldnaturschutz" erweitert.

Museum Hitzacker (Elbe) Das Alte Zollhaus (vom: 23.11.2017)

Mitten auf Hitzackers Stadtinsel steht das Zollhaus von 1589, einer der ältesten Profanbauten des Wendlands. Hier verwaltete der Zöllner einst den lukrativen Elbzoll. Heute gibt es im Zollhaus ein Museum zur Stadtgeschichte.

Veranstaltungskalender

Wohin soll es am Wochenende gehen? Wo gibt es ein Angebot, das auch für Familien mit Kindern spannend ist? Wo gibt es eine neue Sonderausstellung? Unser neuer Museumskalender hilft weiter. Sollten Sie heute nicht fündig werden, schauen Sie bei nächster Gelegenheit noch einmal rein. Der Kalender wird fortlaufend ergänzt. Der direkte Link zum Museumskalender: www.luechow-dannenberg.de/museumskalender.