Ansprechpartner & mehr

Aktuelle Meldungen

Das Gesundheitsamt informiert: aktuelle Lage vom 1. Februar 2022 (01.02.2022)
Landkreis Lüchow-Dannenberg

Die wichtigsten Corona-Regelungen bis 2. Februar 2022. Grafik: Land Niedersachsen"Wir sollten noch eine Zeitlang vorsichtig sein", mahnt das Land angesichts steigender Infektionszahlen - und verlängert die Winterruhe bis 23. Februar 2022. Nähere Infos bietet eine Pressemitteilung der Niedersächsischen Staatskanzlei: hier.

Bei Fragen zu den aktuellen Corona-Regeln empfehlen wir

die FAQ des Landes Niedersachsen:
https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/FAQ/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-186686.html

und die Corona-Hotline des Landes:

0511 / 120 6000

Montag bis Freitag 9 bis 16.30 Uhr


Aktuelle Fallzahlen (Stand: 1. Februar 2022, 17.05 Uhr)

  • 2.737 (+57 Neuinfektionen) COVID-19-Fälle insgesamt seit Beginn der Pandemie (inkl. Genesene und Verstorbene)
  • 319 (+8) aktive Fälle (in einem Krankenhaus: 2, in Alten- oder Pflegeheimen: 48)
  • 2.388 (+49) Genesene
  • 30 Verstorbene
  • 270 (+35) Kontaktpersonen (unter Beobachtung / in Quarantäne)
  • 31 Reiserückkehrer (in Quarantäne, gemäß § 1 der Niedersächsischen Quarantäne-Verordnung)

Die Fallzahlen werden derzeit von Montag bis Freitag einmal täglich aktualisiert.

Die Zahlen in Klammern geben jeweils die Entwicklung gegenüber dem Vortag an (Ausnahme: Am Montag beziehen sich die Zahlen in Klammern auf die Meldung vom Freitag).

Das regionale Infektionsgeschehen im Überblick (Stand: 28. Jan. 2022, 9 Uhr)

Dies ist weiterhin wichtig: Abstand wahren, Maske tragen, Hände waschen, regelmäßig lüften! Grafik: Land Niedersachsen

Aktuell sind weiterhin ein Unternehmen in der Elbtalaue, drei Alten- und Pflegeeinrichtungen und die DRK-Kita in Gartow von Infiziertenfällen betroffen. Insgesamt handelt es sich um 25 bestätigte Fälle, die in Zusammenhang mit diesen Einrichtungen stehen. Für eine der Alten- und Pflegeeinrichtungen, in dem wiederholt einzelne Fälle auftraten, wird das Gesundheitsamt in der kommenden Woche eine Testung in größerem Umfang durchführen, um ausschließen zu können, dass sich das Virus unbemerkt weiter verbreitet.

Unter den aktiven Infiziertenfälle sind – wie bereits seit einigen Monaten – mehrheitlich Einzelpersonen und Familien, bei denen nicht bekannt ist, wie und wo sie sich infiziert haben.

Bedauerlicherweise gibt es seit dieser Woche auch einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Die ältere Person ist am Mittwoch (26. Januar 2022) im Krankenhaus verstorben.

Von den am Donnerstag (27. Januar 2022) 308 aktiven Fällen ist die Mehrheit (192 Personen) nicht geimpft. 116 sind geimpft, von diesen haben wiederum 36 bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Die Kontaktnachverfolgung, eines der zentralen Instrumente in der Pandemiebekämpfung, kann das Gesundheitsamt weiterhin tagesaktuell sicherstellen.

Seit dieser Woche ist die Trennung vom Landkreis Uelzen, mit dem der Landkreis Lüchow-Dannenberg bis Ende 2021 ein gemeinsames Gesundheitsamt unterhalten hat, auch auf technischer Ebene vollzogen: Die PCR-Testergebnisse der Labore können nun auch aus Lüchow digital abgerufen werden – bislang nahmen diese Daten immer noch den Umweg über das Uelzener Kreishaus. Dies stellt eine deutliche Arbeitserleichterung und Zeitersparnis im Tagesgeschäft dar, heißt es aus dem Gesundheitsamt.                                                                                        

Leitindikator "Hospitalisierung" und Warnstufen

Bis zum 2. Februar 2022 gilt in ganz Niedersachsen die Warnstufe 3 und eine Winterruhe. Für die unterschiedlichen Warnstufen sieht die Nds. Corona-Verordnung unterschiedlich milde bzw. strenge Regeln vor. Weitere Informationen zum System der Warnstufen bietet das Land Niedersachsen hier.

Warnstufen-Tabelle vom 1. Februar 2022 (zum Vergrößern bitte anklicken!)

Datenquelle: Land Niedersachsen (Niedersachsen und Corona: Aktuelle Leitindikatoren)


Zugang zum Kreishaus:
seit 2. Dezember nur mit 3G-Nachweis und Termin!

In der Kreisverwaltung Lüchow-Dannenberg gilt die 3G-Regel. Besucherinnen und Besucher müssen vor dem Zutritt nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Für die Mitarbeitenden der Kreisverwaltung gilt diese 3G-Regel bereits seit dem 24. November 2021. Zudem ist der Zutritt zum Kreishaus und seinen Außenstellen nur noch mit einem Termin möglich.

Im gesamten Kreishaus sowie den Außenstellen gilt die Maskenpflicht – für Gäste wie Mitarbeitende gleichermaßen. Für Gäste ist ab dem 27. Dezember das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend.

Bitte halten sie durchgängig einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ein.

Sonderregelung für die öffentlichen Sitzungen politischer Gremien

Während der gesamten Sitzung, auch am Sitzplatz, sind Mund und Nase mit einer FFP2-Maske beziehungsweise einer Maske mit vergleichbarem Schutzniveau zu bedecken. Darüber hinaus gilt ab Montag, den 24. Januar 2022, die verschärfte 3G-Regel: Nur Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete bekommen Zugang. Als geimpft gilt, wer bereits eine Booster-Impfung erhalten hat. Grundimmunisierte Personen ohne Auffrischungsimpfung haben genausi wie nicht geimpfte Personen ein negatives Testergebnis vorzulegen. 


Schnelltests und Laientests

Einen Überblick gibt es hier.


Impf-Hotline des Landes Niedersachsen

Foto: whitesession auf pixabay.deFragen rund um die Covid-19-Impfung? Bürgerinnen und Bürger in Niedersachsen erreichen die Impf-Hotline des Landes unter der Nummer 0800 99 88 66 5 (Montag bis Samstag: 8-20 Uhr, an Feiertagen ist die Hotline geschlossen.)

Grundlegende Informationen zum Impfen und auch Material zum Herunterladen in verschiedenen Sprachen gibt es unter www.impfen-schuetzen-testen.de.

Mobile Impfteams
des DRK-Kreisverbands Lüchow-Dannenberg

Das DRK führt im Auftrag des Landkreises an wechselnden Orten Impfungen durch. Eine Übersicht der nächsten Impftermine finden Sie hier.

Impffortschritt vom 24. bis 30. Januar 2022 (5. KW)

Mobile Teams: Impffortschritt vom 24. bis 30. Januar 2022

Impffortschritt vom 17. bis 22. Januar 2022 (4. KW)

Mobile Teams: Impffortschritt vom 17. bis 22. Januar 2022

Impfzentrum Uelzen

Das Impfzentrum Uelzen ist seit dem 1. Oktober 2021 geschlossen. Bitte wenden Sie sich für die Impfung an Ihren Hausarzt.

Impfungen in Hausarztpraxen

(Statistik bis einschließlich 18. Dezember 2021):

  • eine Impfung: unter 18 Jahre: 891; 18 bis 60 Jahre: 7.932; 60+ Jahre: 6.962
  • vollständig geimpft: unter 18 Jahre: 745; 18 bis 60 Jahre: 8.947; 60+ Jahre: 7.488
  • Drittimpfung: unter 18 Jahre: 42; 18 bis 60 Jahre: 2.981; 60+ Jahre: 6.001

(Quelle: Land Niedersachsen)

Aktuelle Pressemitteilungen

zur Corona-Pandemie gibt es hier.

Rat und Hilfe zu aktuellen Verordnungen

Corona-Hotline des Landes Niedersachsen: 0511 / 120 6000
Montag bis Freitag 8 bis 16.30 Uhr

Notrufnummern, Rat und Hilfe

Die Corona-Krise stellt unseren Alltag auf den Kopf – und belastet manche von uns sehr. Lassen Sie sich helfen! Die wichtigsten Telefonnummern finden Sie unter www.luechow-dannenberg.de/krisentelefon.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?