Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen

Zuverlässig informiert bei Schulausfall in Lüchow-Dannenberg (10.01.2020)
Landkreis Lüchow-Dannenberg (LK 01/2020)

Foto: Marktplatz Agentur Lüneburg, www.marktplatz-agentur.deBei extremen Witterungsbedingungen oder auch aus anderen Gründen, wie z.B. bei Heizungs- und Wasserschäden, kann es zu Schulausfällen kommen. In der Regel entscheidet der Landkreis Lüchow-Dannenberg bereits in den frühen Morgenstunden, ob der Unterricht stattfinden kann und lässt einen Schulausfall bis spätestens 6.00 Uhr morgens über das Radio bekanntgegeben.

Zusätzlich informiert der Landkreis Lüchow-Dannenberg über einen eigenen Schulausfall-Newsletter. Für diesen kann man sich unter www.luechow-dannenberg.de/schulausfall-newsletter kostenfrei anmelden.

Auch die kostenlose Bürgerinformations- und Warnapp BIWAPP informiert nicht nur über Straßensperrungen oder die Standorte der mobilen Blitzer, sondern auch über Schulausfälle. Weitere Infos gibt es unter www.biwapp.de/luechow-dannenberg.de.

 

Bitte beachten Sie:

  • Liegt keine Information des Landkreises vor, dass der Schulunterricht im Kreis ausfällt, findet er planmäßig statt.
  • Generell stellen die Schulen während eines Unterrichtsausfalls die Betreuung der Schüler und Schülerinnen sicher, die nicht zu Hause bleiben können.
  • Einen landkreisweiten Schulausfall ordnet die Kreisverwaltung nur bei extremen Wetterlagen an. In der Regel kann die Schülerbeförderung bei winterlichem Wetter stattfinden. Hierfür sorgt der vom Landkreis Lüchow-Dannenberg organisierte Winterdienst. Auch die LSE GmbH, die im Auftrag des Landkreises die Schülerbeförderung leistet, hat Vorkehrungen für die Winterzeit getroffen.