Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen

Hecken- und Baumschnittarbeiten Zulässigkeitserklärung für die Veränderung oder Beseitigung von Gehölzen in Landschaftsschutzgebieten gefordert (07.10.2019)
Landkreis Lüchow-Dannenberg (LK 110/2019)

Ab dem 01.10. bis zum 29.02. eines jeden Jahres sind Baumpflege- und Baumschnittarbeiten außerhalb von Schutzgebieten wieder zulässig. Diese Frist ist aufgrund des allgemeinen Artenschutzes einzuhalten, um die Tiere und Pflanzen zu schützen.

Sollen in den Landschaftsschutzgebieten des Landkreises Fällungen, Veränderungen oder Pflege von Bäumen, Hecken und anderen Gehölzen außerhalb des Waldes durchgeführt werden, muss vorab eine Zulässigkeitserklärung des Landkreises für die geplante Maßnahme eingeholt werden. Diese kann bei der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises beantragt werden. Auch in den Naturschutzgebieten sind die Vorgaben der jeweiligen Schutzgebietsverordnungen zu beachten.
Die Gemeinde Luckau verfügt über eine Baumschutzsatzung, die zusätzlich und in Zuständigkeit der Gemeinde Anwendung findet.

Die folgende Karte zeigt die Lage der Landschaftsschutzgebiete im Landkreis Lüchow-Dannenberg inklusive der neuen Landschaftsschutzgebiete, die in 2019 rechtskräftig werden.

Bild: Landkreis Lüchow-Dannenberg

Die Lage aller Schutzgebiete im Kreis kann dem Geoportal der Kreisverwaltung auf der Internetseite www.luechow-dannenberg.de/navigator unter „Natur und Landschaft“ entnommen werden (Stand: 2018). Diese Seite erreichen Sie auch über folgenden QR-Code:

Fällanträge bzw. Anträge auf Zulässigkeit sind schriftlich an den Fachdienst 67 Natur- und Landschaftsschutz des Landkreises Lüchow-Dannenberg, Königsberger Str. 10, 29439 Lüchow oder per E-Mail an naturschutz@luechow-dannenberg.de zu richten, mit der Angabe welche Bäume, Hecken oder Gehölze an welchen Standorten entfernt werden sollen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website des Landkreises www.luechow-dannenberg.de. Bei Fragen zum Naturschutz, zu den Schutzgebietsverordnungen sowie zur Stellung von Anträgen wenden Sie sich ebenfalls gerne an die untere Naturschutzbehörde.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?