Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen

Forschungsprojekt „Regiobranding“ endet: elbübergreifende Internetplattform elbe505.de wird in Dömitz vorgestellt (24.01.2019)
Landkreis Lüchow-Dannenberg (LK 05/2019)

Mit einer öffentlichen Präsentation des Modellprojekts „elbe505.de“ am Mittwoch, den 30. Januar 2019 um 16 Uhr endet das Bundesforschungsprojekt „Regiobranding“. Interessierte beiderseits der Elbe sind hierzu herzlich in die Aula des Dömitzer Schulzentrums (Roggenfelder Str. 30 A, 19303 Dömitz) eingeladen.

Die Internetplattform elbe505.de ist eins der Ergebnisse des Bundesforschungsprojekts "Regiobranding", das Ende Februar endet. "Elbe505" steht dabei für den Elbkilometer 505, an dem die Dömitzer Straßenbrücke das Wendland und die Griese Gegend miteinander verbindet.Seit 2015 haben in dem Forschungsprojekt WissenschaftlerInnen, Behörden, Vereine und zahlreiche Einzelakteure der Griesen Gegend wie des Wendlands elbübergreifend zusammengearbeitet. Entstanden ist unter anderem eine Website, auf der in Form von Texten, Fotos, Videos und Höreinheiten regionales Bürgerwissen gesammelt ist – ein regionaler Wissenspool, der auch über das Projektende hinaus gerne weiter wachsen darf!

Bereits ab 15.00 Uhr gibt es die Möglichkeit, mit WissenschaftlerInnen des Projekts, mit den EntwicklerInnen und PatInnen des Internetportals ins Gespräch zu kommen. Nach der Begrüßung durch einen Vertreter des Landkreises Ludwigslust-Parchim und den Lüchow-Dannenberger Landrat Jürgen Schulz um 16 Uhr wird die wissenschaftliche Projektleiterin Dr. Daniela Kempa von der Leibniz Universität Hannover ausgewählte wissenschaftliche Erkenntnisse des Projektes vorstellen.

Welchen Mehrwert lieferte „Regiobranding“ für die beteiligten Landkreise – wo stieß man an Grenzen? Diesen Fragen widmen sich Joachim Müller (Landkreis Ludwigslust-Parchim) und Dagmar Schulz (Landkreis Lüchow-Dannenberg) in einem kurzen Austausch.

Anschließend steht die Website elbe505.de im Mittelpunkt: Die Besucher erfahren, wie man selbst Fotos oder Beiträge auf die Seiten hochladen kann und damit dazu beitragen kann, den regionalen Wissensschatz zu heben und online für eine breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Das Internetportal elbe505.de zeigt schon jetzt, was die Menschen rechts und links der Elbe verbindet und beleuchtet dabei alle Aspekte von Kulturlandschaften: Städte und Dörfer werden vorgestellt, wichtige Einzelbauwerke genauso wie einzigartige Siedlungsformen, aber auch die unberührte wie die von Menschenhand gestaltete Natur sowie Brauchtum, regionale Küche, Sagen, Märchen und Literatur.

Weitere Infos zum Projekt gibt es unter www.kreis-lup.de/regiobranding und unter www.luechow-dannenberg.de/regiobranding.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?