Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

Zu Gast im Kreishaus: Grüne Werkstatt Wendland und Initiative für Ausbildung stellen aus

Vogelhaus für die Firma WerkhausDie Grüne Werkstatt Wendland (GWW) und die Initiative für Ausbildung (IfA) geben vom 2. Februar bis 6. März 2015 mit einer kleinen Ausstellung im Foyer des Lüchower Kreishauses konkrete Antworten auf die oft gestellte Frage: Was machen die eigentlich genau?

Die beiden Initiativen des Landkreises Lüchow-Dannenberg unterhalten seit Längerem ein Projektbüro im ehemaligen Lüchower Postamt. Ihre vorangige Aufgabe: Ansätze zu entwickeln, die dem demographischen Wandel entgegenwirken können und Fachkräfte für die Region zu sichern. Die Ausstellung im Kreishaus stellt die Akteure vor, illustriert die konkrete Arbeit und präsentiert ausgewählte Projektergebnisse.

Lüchow-Dannenberg hat bekanntlich keine eigene Hochschule – ein klarer Standortnachteil. Die Grüne Werkstatt Wendland hat sich darum zum Ziel gesetzt, eine Region mit vielen Partnerhochschulen zu entwickeln, junge Fachkräfte in die Region zu holen und zu halten sowie Innovationen in Unternehmen zu bringen. In Workshops und Camps, die Meike Koopmann und Nicole Servatius von der Grünen Werkstatt organisieren, können Studierende ihr Wissen in Projekten erproben, die unmittelbar mit der Forschung und Entwicklung hiesiger Unternehmen verknüpft werden.

Die Ausstellung im Kreishaus zeigt die ersten Produkte, die 2012 im Rahmen eines "Design Camps" entwickelt wurden und im vergangenen Jahr auf den Markt kamen, beispielsweise die "Kisten zum Nisten" der Firma Werkhaus oder die „fair to go Säfte“ der Firma Voelkel Naturkostsäfte.

Studierende besichtigen einen Betrieb in Lüchow-DannenbergNeue Designs für Geräte für den öffentlichen Raum zu entwickeln, lautete ein Auftrag im Rahmen des Design Camps des vergangenen Jahres. In Zusammenarbeit mit der Gartower Firma Metallbau Bethge entstanden auf diese Weise eine Reihe von Ideen für Laternen, Bänke und Spielgeräte. Fotos und ein Modell stellen einige dieser Ideen vor.

Die Initiative für Ausbildung stellt in der Ausstellung ihr Berufsorierungsspiel "IdentiFIND" vor. Es richtet sich an SchülerInnen ab der 8. Klasse, die dieses Spiel in ihren Klassen mobil nutzen können. Bekannt sind Sigrun Kreuser und Beate Bendfeld von der Initiative für Ausbildung zudem für die Mitorganisation des jährlichen Ausbildungsmarktes, der im vergangenen Jahr rund 900 Besucher zählen konnte: 55 Aussteller infomierten einen Vormittag lang über 77 Ausbildungsberufe in Lüchow-Dannenberg. Die Ausstellung gibt auch einen Einblick in weitere Veranstaltungen der Initiative, wie Foren zur dualen Ausbildung oder Betriebsbesichtigungen für Schulen der Region.

Die Ausstellung der Reihe "KuK 2015 – Kunst & Kultur im Kreishaus Lüchow" ist montags bis donnerstags von 8.30 bis 16.00 Uhr und freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

 

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?