Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

"Sinti und Roma – in Europa zuhause" – Ausstellung im Kreishaus Lüchow

Seit Jahrhunderten bildet die Volksgruppe der Sinti und Roma die größte Minderheit in Europa – seit mehr als 600 Jahren ist sie auch in Deutschland beheimatet. Die Ausstellung "Sinti und Roma – in Europa zuhause" zeigt vom 8. April bis 15. Mai 2015 im Lüchower Kreishaus die Vergangenheit und Gegenwart dieser Volksgruppe.

Sinti und Roma - in Europa zuhauseBesonderen Augenmerk legt die Ausstellung auf die Kontinuität der Diskriminierungen bis heute: Die EU-Osterweiterung brachte Freizügigkeit für die BürgerInnen der Beitrittsstaaten - und damit auch für die osteuropäischen Roma. Seitdem kommen viele Roma auf der Suche nach besseren Lebensbedingungen in die "alten" EU-Staaten. Hier treffen sie jedoch nicht selten auf die gleichen Vorurteile wie die seit 600 Jahren in Deutschland ansässigen Sinti.

Die Ausstellung gibt einen historischen Überblick über das Leben der Sinti und Roma in Europa: von ihrer ersten urkundlichen Erwähnung in Deutschland im Jahr 1407, über die Versklavung von Roma in Rumänien über fast ein halbes Jahrtausend bis zu Berufsverboten, Zwangsenteignungen und Deportierungen in die Vernichtungslager der NS-Zeit. Damit nicht genug, zur Erinnerung: Noch 1956 scheiterte das Bemühen, diesen Völkermord als rassistisch anzuerkennen. Der Bundesgerichtshof stellte stattdessen fest, es habe sich um eine "kriminal-präventive Maßnahme" gehandelt. Die Ausstellung thematisiert auch den aktuell wachsenden Rassismus und Antiziganismus in Osteuropa – und die oft unfreiwillige Mobilität der Sinti und Roma.

Die Ausstellung entstand 2010 in Zusammenarbeit des Münchner Flüchtlingsrats mit der MADHOUSE GmbH und des Projekts "Sinti Diakonie Hasenbergl" und ist im Lüchower Kreishaus im Rahmen der Reihe "KuK 2015 – Kunst und Kultur im Kreishaus Lüchow" zu sehen: montags bis donnerstags von 8.30 bis 16 Uhr und freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder