Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

Neuer Wind für die Jugendkasse

Die Situation ist in vielen Vereinen und Gruppen sicher bekannt: Es gibt gute Ideen und Projekte für die Jugendarbeit, aber leider keine ausreichenden Finanzen um diese umzusetzen. In einem Grundlagen Workshop zur Projektplanung und Fördermittelakquise erhalten Ehrenamtliche das notwendige Handwerkszeug, um selbstständig Förderanträge zu stellen.

Initiiert wurde der Workshop von der Kreisjugendpflege und dem Kreisjugendring Lüchow-Dannenberg e.V., die mit diesem Angebot insbesondere die Jugendarbeit im Landkreis Lüchow-Dannenberg unterstützen möchten.

Als Referent für den Workshop steht Heiko Wächter zur Verfügung. Er ist freiberuflicher Fundraiser und berät soziale Organisationen in Niedersachsen bei der Projektfinanzierung. Aus seiner Sicht könnten die meisten Vereine im Landkreis Fördermittel für Projekte ihrer Jugendarbeit erhalten. Ein guter Weg, um den stagnierenden Nachwuchs in Vereinen zu fördern und damit langfristig den Bestand der Vereine zu sichern. Der Workshop findet am 20.10.2018 in der Zeit von 09.00 - 17.00 Uhr im Jugendzentrum Dannenberg statt. Die Teilnehmergebühr beträgt 20,00 € und soll auf Wunsch des Referenten zur Unterstützung des Fördervereins des Jugendzentrums Dannenberg e.V. verwendet werden.

Anmeldungen sind bis zum 24.09.2018 bei Alexandra Martinez Revelo möglich. Tel.: 05841 /120-355 E-Mail: jugendpflege@luechow-dannenberg.de

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder