Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

Kulturelle Landpartie: Fotos aus 25 Jahren - Ausstellung des Fotokreisese im Lüchower Kreishaus

Land Art. Foto: Klaus MayhackHeute darf sich die Kulturelle Landpartie (KLP) „das größte selbstorganisierte Kulturfestival Norddeutschlands“ rühmen. Dabei ist sie natürlich seit ihren Anfängen und bis heute so viel mehr als das.

Gegründet aus dem Widerstand gegen Atomanlagen weltweit, aber insbesondere gegen das Zwischenlager in Gorleben, versteht sich die Kulturelle Landpartie bis heute als „kreativer Arm des Widerstands“. Im vergangenen Jahr feierte die „Kulturelle Landpartie“ ihren 25. Geburtstag. Die Mitglieder des Fotokreises Lüchow-Dannenberg haben dieses Jubiläum zum Anlaß für eine Fotoausstellung genommen. Vom 15. Mai bis 30. Juni 2015 zeigen sie im Kreishaus Lüchow Fotos der KLP von ihren Anfängen bis heute.

Das Erscheinungsbild der Landpartie - und auch ihr Umfang - hat sich im Laufe der Jahre jedoch verändert. Dies spiegeln auch die Fotos der Ausstellung wider. Land Art, Installationen in der Landschaft, prägten die Anfangsjahre, heute bietet die Landpartie eine bunte Mischung verschiedenartigster Kunstformen und anspruchsvoller Handwerkskunst.

Land Art. Foto: Manfred R. DannenbergDie Fotokreis-Mitglieder Anita Baumert, Frank Borchert, Manfred R. Dannenberg, Klaus Mayhack, Gudrun Schwarz, Gerhard Walter, Gernold Wunderlich und Gabriela Zimmermann zeigen Fotos aus der Zeit von 1989 bis 2014.

Die Ausstellung der Reihe „KuK 2015 – Kunst & Kultur im Kreishaus Lüchow“ ist Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 16 Uhr und Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr geöffnet.

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder