Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

Grundschule Schnega aus Sicherheitsgründen gesperrt

Elektroinstallation der Grundschule in Schnega ist sanierungsbedürftig

Schnega. Bereits im Sommer war der Schulbetrieb in der Grundschule Schnega eingestellt worden. Auf Veranlassung der Gemeinde Schnega hat nun eine technische Überprüfung der Schule stattgefunden – mit katastrophalem Ergebnis! Zwar liegt der Gesamtprüfbericht noch nicht vor, dennoch ist bereits jetzt klar, dass eine weitere Nutzung der Schule sowie der angeschlossenen Sporthalle aus Sicherheitsgründen nicht möglich ist. Der Prüfer hatte vorab darüber informiert, dass der Betrieb der elektrischen Anlage erst nach Behebung der Mängel wieder zulässig sei. Obwohl nach Alternativen gesucht wurde, sah sich die Samtgemeinde nun dazu gezwungen, Schule und Sporthalle mit sofortiger Wirkung zu schließen. Fest steht, dass die Elektrischen Anlagen altersbedingt dringend zu erneuern sind. Wie groß der nötige Sanierungsumfang sein wird und welche Kosten damit verbunden sein werden, wird aktuell noch ermittelt. Sobald das genaue Schadenmaß fest steht, wird die Samtgemeinde mit der Gemeinde Schnega abstimmen, wie weiter vorgegangen werden kann. Davon wird es abhängen, ob und wann ggf. eine Nutzung wieder möglich sein wird. Von der Maßnahme betroffen ist indirekt auch der Kindergarten, der die Halle bisher für sportliche Aktivitäten der Kleinen genutzt hat.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?