Aktuelles

Sofafloß legt wieder ab: Sonderfahrten auf der Elbe zwischen Himmelfahrt und Pfingsten

"Die Familien wollen raus – in die Sonne und aufs Wasser", sagt Museumsleiter Klaus Lehmann vom Museum Hitzacker. Und dies ist – unter Auflagen – auch wieder möglich. Zwischen Himmelfahrt und Pfingsten finden erstmals wieder Exkursionen mit dem Sofafloß des Museums, der „Herzogin Dorothea“, statt. 

Das Sofafloß des Museums Hitzacker ist startklar. Ab Himmelfahrt finden wieder Fahrten auf der Elbe statt. Foto: MuseumDas Museum darf zunächst allerdings nur Menschen, die nachweislich zusammen unter einem Dach leben, ein Erlebnis auf der Elbe ermöglichen. Das Museum ist gehalten, dies schriftlich festzuhalten.

„Unser Sofafloß ist aufgefrischt“, erklärt Klaus Lehmann, „nicht nur mit neuer Farbe, sondern die Museumscrew, die die Fahrten  begleitet, hat in den letzten Monaten auch ihr Wissen vertieft.“ Ob zu Fauna und Flora, zur Flussdynamik, die die Fahrrinne beeinflusst, oder zu den Zeiten, als Deutschland hier geteilt war: die Skipper können davon erzählen.

Im Museum selbst ist die Ausstellung „Hüben & Drüben – Nachbarschaften über die Elbe“ zu sehen. Sie erinnert an die Grenzzeiten: Menschen von diesseits wie jenseits der Elbe blicken 30 Jahre nach der Grenzöffnung zurück und ziehen Bilanz.

Bis zum 8. Juni 2020 gibt es für die Floßtouren einen „Familien-Hausstands-Sonderpreis“ von 80 Euro für 90 Minuten. Picknick darf mit gebracht werden. Eine An-Bord-Bewirtung durch das Museum ist derzeit (noch) nicht wieder möglich.

Anmeldungen nimmt das Museum Hitzacker entgegen: Tel.: 05862 / 88 38, E-Mail: sofafloss@museum-hitzacker.de.

Das Museum ist derzeit von Dienstag bis Donnerstag von 10-13 Uhr, Donnerstag und Freitag von 14-18 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10-17 Uhr geöffnet (Änderungen vorbehalten).

Das Museum Hitzacker (Elbe) Das Alte Zollhaus ist eins von 13 Museen im Wendland und Mitglied im Museumsverbund Lüchow-Dannenberg e. V.: www.museen-wendland.de.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen.