Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner

Pressemitteilungen

Lesenswert: Neues zur Geschichte des Wendlands (02.10.2019)
Museumsverbund Lüchow-Dannenberg e. V. - 64|2019

Der lange erwartete zweite Band der "Regionalgeschichte Hannoversches Wendland" ist da! Darin: die Vorträge, die zwischen 2012 und 2016 in der eigenen Vortragsreihe des Wendländischen Geschichts- und Altertumsvereins von 1905 e. V. gehalten wurden.

13 Autorinnen und Autoren geben in einer neuen von Stephan von Welck herausgegebenen Publikation Einblicke in die wendländische RegionalgeschichteDie 13 Beträge behandeln so unterschiedliche Themen wie "Pferdezucht im Wendland" (Fritz von Blottnitz), "Eheschließung auf dem Lande im 18. und 19. Jh." (Jürgen Schlumbohm) oder "Kunst und Kultur in der Jeetzelniederung vor 14.000 Jahren" (Stephan Veil – jaaaa, da geht es unter anderem um den Bernstein-Elch von Weitsche).

Allein vier Beiträge handeln von (nicht nur regional-)historisch bedeutsamen Frauen: von der "politischen Witwe" auf Schloß Lüchow Anna von Nassau, Herzogin von Braunschweig-Lüneburg (Brigitte Streich), von der "kunstsinnigen Witwe" auf Schloss Lüchow Herzogin Sophie Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg (Axel Kahrs), von "Drei Frauen im Jagdschloß Göhrde, die europäische Geschichte schrieben..." (Ludwig Gerisch) und von Caroline Gräfin Grote, der Staatsdame des Königs Ernst August von Hannover (Stephan von Welck).

Die Zwillingsbrüder Cornelius Graf von Bernstorff und Andreas Graf von Bernstorff widmen sich ihrer Familiengeschichte: Cornelius erzählt die Geschichte des Vorwerks Quarnstedt bei Gartow, Andreas die des Geschlossenen Adeligen Gerichts Gartow.

Gottlieb Planck, dem "großen Rechtsgelehrten am kleinen Obergericht Dannenberg", setzen Joachim von Deutsch und Stephan von Welck mit ihrem Beitrag ein Denkmal.

Weitere Beitrage erzählen die wechselvolle Geschichte der Burg und des Schlosses Lüchow (Michael Reinbold), berichten davon "Wie die Wenden ins Wendland kamen" (Wolfgang Meibeyer) und schildern die "Entstehung, historische Besiedlung und landschaftliche Nutzung der Hohen- und Niederen Geest" (Edgar Lünz).

Der von Stephan von Welck herausgegebene Band ist im Köhring-Verlag, Lüchow, erschienen und für 19,80 Euro im Buchhandel erhältlich.

Der Wendländischen Geschichts- und Altertumsvereins von 1905 e. V. betreibt das Amtsturm-Museum Lüchow und ist Mitglied im Museumsverbund Lüchow-Dannenberg e. V.: www.museen-wendland.de.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?