Ansprechpartner & mehr

Aktuelles zur Ukraine

Ukrainehilfe: Private Aufnahme von Kriegsflüchtlingen vorausschauend planen – weiterhin wird Wohnraum gesucht! (24.03.2022)
Landkreis Lüchow-Dannenberg (PM 74/2022)

Friedenstaube vor den ukrainischen NationalfarbenWer privat ukrainische Kriegsflüchtlinge nach Lüchow-Dannenberg holt, sollte sich im Vorfeld Gedanken darüber machen, wie und wo diese Menschen dauerhaft unterkommen können. Darum bittet der Krisenstab „Ukraine“ des Landkreises Lüchow-Dannenberg alle freiwilligen Helferinnen und Helfer in der Region.

Denn die Kapazitäten für Wohnraum sind im Kreisgebiet sehr begrenzt. Zusätzliche Unterbringungsmöglichkeiten für Schutzsuchende können nur nach und nach geschaffen werden. Darum bemüht sich der Landkreis aktuell sehr. Seit der letzten Woche weist das Land Niedersachsen seinen Landkreisen Woche für Woche eine bestimmte Anzahl von ukrainischen Geflüchteten und Asylsuchenden zu: in dieser Woche werden 24 Schutzsuchende erwartet, für die nächste Woche sind 22 angekündigt. So oder ähnlich soll es weitergehen. Das Land Niedersachsen verteilt die Vertriebenen nach dem „Königsteiner Schlüssel“ auf die Kommunen. Der Landkreis Lüchow-Dannenberg wird bis September mindestens 208 Personen aufnehmen. Das Land hat bereits angekündigt, diese Quote zu erhöhen.

Bis gestern (23. März 2022) sind bei den Einwohnermeldeämtern der Region mehr als 300 ukrainische Kriegsflüchtlinge gemeldet. In Lüchow-Dannenberg angekommen sind aber sicherlich einige hundert mehr, schätzt die Ausländerbehörde.

Wer ein Zimmer, eine Wohnung oder ein Haus zur Verfügung stellen möchte, kann dies über die Website www.warmes-bett.de mitteilen.

Mittarbeitende des Sozialamts der Kreisverwaltung melden sich dann in der Regel telefonisch, um mit den Anbietern einen Besichtigungstermin zu vereinbaren und offene Fragen zu beantworten. Auch telefonisch können Unterkünfte gemeldet werden unter Tel. 05841 / 120-206, -214 oder -226.

Der Landkreis Lüchow-Dannenberg informiert fortlaufend per Pressemitteilung (www.luechow-dannenberg.de/aktuelles-ukraine) und unter www.luechow-dannenberg.de/ukrainehilfe.