Ansprechpartner & mehr

Aktuelle Meldungen

Kurioses am Rande: Corona: Eine Fete ist eine Fete ist eine Fete (07.12.2020)
Landkreis Lüchow-Dannenberg

Plakat der Kampagne "Wir sind stärker" (Quelle: Nds. Staatskanzlei)Mit den Kumpels abhängen und ein paar Whiskey heben? In Corona-Zeiten eigentlich keine Option. Was tun? Ganz einfach: Man melde eine Demo an. Auf diese ungemein kreative Idee kam am vergangenen Wochenende ein Lüchow-Dannenberger aus dem Südkreis. Er meinte sich dunkel zu erinnern, mal etwas von freier Meinungsäußerung gehört zu haben und von Versammlungsfreiheit. Das Thema der Demo war schnell gefunden: irgendwas mit "Nieder mit der Obrigkeit". Wir hier unten gegen die da oben. Passt schon. Dann noch fix die weltweite Pandemie zur "Inszenierung" erklären und ein entsprechend sinnbefreites Transparent erstellen – machen die in Leipzig oder Berlin doch auch so. Wichtiger aber: für musikalische Beschallung und reichlich alkoholischen Stoff sorgen und der Clique Bescheid geben. Fix noch einen Feuerkorb aufstellen, denn man will ja nicht frieren, während man sich die Kante gibt und mit Kumpels schön dicht zusammensteht. "Hygge" nennen das die Dänen. Und die alten Wikinger kannten sich schließlich aus mit dem Feiern. Und tötet Alkohol Viren nicht vollständig ab? Klar. Und Gehirnzellen auch. Desinfektionsmittel funktioniert sogar noch besser. Bitte gurgeln. Mund-Nasen-Bedeckung tragen, um den Kumpel vor einer Infektion zu schützen? Nee, das ist doch ein Maulkorb. Tatsächlich? Tragen sowas nicht nur schlechterzogene Vierbeiner? Neuerdings also auch überforderte Zweibeiner. Und dieser Maulkorb hindert die Partypeople, Verzeihung, die Demonstranten am Sprechen und der freien Meinungsäußerung? Es empfiehlt sich, ärztlichen Rat einzuholen.

(GLOSSE. Denn: „Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht“ - J. W. von Goethe)

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?