Landkreis Lüchow-Dannenberg
Aktuelle Pressemitteilungen

Neuausrichtung der einzelbetrieblichen Investitionsförderung (GRW)

Seit Anfang 2015 war bereits wieder eine Förderantragsstellung in der einzelbetrieblichen Investitionsförderung möglich.

Ab jetzt gelten allerdings verbesserte Konditionen:

Das Mindestinvestitionsvolumen wurde von 150.000€ auf 50.000€ herabgesetzt. Der Höchstfördersatz wurde auf bis zu. 25% im C-Fördergebiet, in das der Landkreis Lüchow-Dannenberg fällt, angehoben.

Mit der Einzelbetrieblichen Investitionsförderung aus der Gemeinschaftsausgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) sollen Finanzierungshilfen zum Ausgleich von Standortnachteilen gewerblicher Betriebe in strukturschwachen Regionen durch die Stärkung der Wettbewerbs- und Anpassungsfähigkeit der Wirtschaft geboten werden.

Voraussetzung für eine Antragstellung ist u.a., dass Sie mit dem Vorhaben noch nicht begonnen haben, dass Sie mindestens 50.000€ förderfähige Investitionskosten haben und dass Sie zusätzliche Dauerarbeitsplätze bzw. Ausbildungsplätze schaffen.

Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt. Die Höhe des Zuschusses kann bis zu 25% der förderfähigen Investitionskosten betragen.

Wenn Sie z.B. die Errichtung oder Erweiterung oder die Übernahme einer Betriebsstätte planen, klären wir sehr gerne mit Ihnen, ob Ihre geplante Investition mit einem Zuschuss aus dem oben genannten Programm gefördert werden könnte. Aufgrund der neuen, sehr komplexen Förderkriterien, ist eine intensive Prüfung des Vorhabens nötig. Im persönlichen Gespräch, auch mit dem Berater der NBank, besprechen wir gern mit Ihnen Ihr Vorhaben.

Bei Interesse rufen Sie uns gern an unter 05841-97 867-10!

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Werbeanzeigen