Veranstaltung
Landkreis Lüchow-Dannenberg

Der Weg zur deutschen Einheit - Plakatausstellung in arabischer Sprache

vom 22.03.2017 bis 22.03.2017
von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Integrationshaus Wendland / Verein Arbeit und Soziales e. V.
Königsberger Str. 5
29439 Lüchow

05841 / 9574477
E-Mail senden... Homepage aufrufen...

Was wissen die Menschen aus Syrien oder Afghanistan, die in Lüchow-Dannenberg Zuflucht gefunden haben, über das Land, in dem sie nun leben? Eine kleine Plakatausstellung, die bis zum 23. März 2017 im Integrationshaus Wendland in Lüchow zu sehen ist, ist als Angebot an die neuen MitbürgerInnen gedacht, sich mit der jüngeren deutschen Geschichte vertraut zu machen – wahlweise in deutscher oder in arabischer Sprache.

Die Ausstellung „Der Weg zur deutschen Einheit“ war 2015 anlässlich des 25.jährigen Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung bereits einmal im Lüchower Kreishaus zu sehen. Nachdem die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und das Auswärtige Amt ergänzend auch eine arabische Fassung herausgegeben hat, zeigt die Kreisverwaltung beide Ausstellungsfassungen ein weiteres Mal – allerdings nicht im Kreishaus, sondern im nur wenigen Gehminuten entfernten Integrationshaus in der Königsberger Straße 5, das erst im vergangenen Sommer seine Türen öffnete.

Worum geht es in der Ausstellung? Sommer 1989. Zehntausende fordern in der DDR ihre Ausreise oder suchen über Ungarn sowie die Botschaften der Bundesrepublik in den Ostblockstaaten einen Weg in den Westen. Zugleich formiert sich in der DDR die Opposition. Im Herbst 1989 schreiben die Ostdeutschen Weltgeschichte, als sie mit ihrer Friedlichen Revolution die hochgerüstete kommunistische Diktatur binnen weniger Wochen überwinden. In der Nacht zum 3. Oktober 1990 enden vier Jahrzehnte deutsche Teilung.

Die Ausstellungstexte, Fotos und Faksimiles beschreiben, wie die Friedliche Revolution die Frage der deutschen Einheit unverhofft auf die Tagesordnung der deutschen und internationalen Politik setzte. Die Schau widmet sich dabei gleichermaßen der innerdeutschen Entwicklung wie den diplomatischen Verhandlungen, die den Weg zur Wiedervereinigung im Einvernehmen mit den europäischen Nachbarn sowie den USA ermöglichte.

Die Ausstellung der Reihe "KuK 2017 – Kunst und Kultur im Kreishaus" ist von Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr im Integrationshaus zu sehen. Der Eintritt ist frei. 

Eine Begleitbroschüre zur Ausstellung in arabischer Sprache gibt es HIER.

Weitere Infos gibt es im Integrationshaus bei Chanel Habermann (Tel.: 05841 / 95 74 477) oder im Kreishaus bei Jenny Raeder (Tel.: 05841 / 120-591).

 

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?