Landkreis Lüchow-Dannenberg

Kali und Leinen - Industrialisierungsansätze im Raum Wustrow 1874 bis 1928

Aus dem Klappentext:

Kali und Leinen - BuchtitelMit der Gründung der Kaliwerke Teutonia, Wendland und Ilsenburg seit 1905 und der bereits 1874 erfolgten Inbetriebnahme der mechanischen Leinenweberei Friedr. & E. Wentz wurde das kleine Städtchen Wustrow für kurze Zeit das industrielle Zentrum des Hannoverschen Wendlandes. Die Ansiedlung der Industriebetriebe bedeutete den Auftakt für eine Reihe von Wandlungs- und Modernisierungsprozessen im wirtschaftlichen und sozialen Bereich: Fabrikanlagen, Verkehrswege, Unternehmervillen und Arbeiterwohnhäuser veränderten das Ortsbild. Mit der Zuwanderung auswärtiger Bergleute und Kaliarbeiter stieg nicht nur die Zahl der Einwohner, auch deren soziale Schichtung erfuhr einen Wandel. Neben den Vereinen der bürgerlichen Honoratioren bildeten die politisch hoch aktiven und gewerkschaftlich stark eingebundenen Kaliarbeiter ein „proletarisches Milieu“ mit eigener Vereinskultur, durch das Wustrow kurzfristig eine Hochburg der Arbeiterparteien im Wendland wurde.

Wie die beiden Industrieansiedlungen blieb auch die Arbeiterkultur jedoch eine Ausnahmeerscheinung in einem fast durchweg agrarisch geprägten Umfeld. Mit der Schließung der Kaliwerke 1926 und dem Konkurs der Leinenfabrik 1927 endete die kurze industrielle Blütezeit Wustrows. Daran änderte auch die Wiederaufnahme der Leinenproduktion, die 1964 endgültig eingestellt wurde, wenig.

Die fünf Beiträge des Bandes beschäftigen sich nicht nur mit der Geschichte der beiden Industriezweige und den Folgen für den Standort Wustrow. Ebenso werden die Industrieansiedlungen nach 1933 in dem bis heute strukturschwachen Gebiet des Landkreises Lüchow-Dannenberg und die industrielle Entwicklung im benachbarten Kreis Salzwedel, zu dem es zahlreiche Verbindungen gab, geschildert. Das Buch bietet eine Fülle von neuen Einblicken in die jüngere Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des Hannoverschen Wendlandes und ermöglicht darüber hinaus als Fallbeispiel einer Industrialisierung auf dem flachen Land den Vergleich zu anderen Regionen Niedersachsens.

Aus dem Inhalt:

  • Elke Meyer-Hoos
    Milieubildungsprozesse in einer Kleinstadt
    Die Entwicklung der Kleinstadt Wustrow im hannoverschen Wendland unter dem Einfluss der Industrialisierung 1870-1930
  • Ulrich Brohm
    Die mechanische Leinenweberei Friedr. & E. Wentz in Wustrow
    Voraussetzungen, Geschichte und Auswirkungen einer Industrieansiedlung im ländlichen Raum
  • Ulrich Reiff
    Kali- und Steinsalzindustrie im Wendland
    Drei Werksgeschichten: Teutonia, Wendland und Ilsenburg
    Arbeit und Menschen im Spiegel eines Belegschaftsbuches
    Historische Bauten als Zeugen der industriellen Vergangenheit u. a.
  • Karl-Friedrich Kassel
    Von der Zonenrandförderung zur Regionalentwicklung
    An Modellen für die Zukunft Lüchow-Dannenbergs fehlte es nicht
  • Ernst Block
    Die wirtschaftliche Entwicklung des Kreises Salzwedel in der nordwestlichen Altmark in den Jahren 1870 bis 1930
    Dargestellt an ausgewählten Beispielen von industriellen und landwirtschaftlichen Betrieben

ISBN 3-935971-20-6

Das Buch ist im Museum Wustrow und im Buchhandel für den Preis von 17,90 Euro zu bestellen.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?