Landkreis Lüchow-Dannenberg

Die Wendland-Chronik des Dorfschulzen Johann Parum Schultze

geschrieben in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Herausgegeben von Karl Kowalewski

Wendland ChronikAus dem Klappentext:
Die historisch einmalige WENDLAND CHRONIK des Johann Parum Schultze liegt erstmals in einer volkstümlichen Ausgabe vor. In starken farbigen Bildern malt der Zeitgenosse des frühen 18. Jahrhunderts ein eindrucksvolles Bild des Lebens einfacher Menschen im Wendland und ihrer Beziehungen zu den Obrigkeiten. Als einer der letzten „Wenden“, der die Sprache der „Alten“ noch beherrscht, legt Parum Schultze Zeugnis ab von der Bedeutung slawischer Besiedelung und ihrer kulturellen Einflüsse auf den norddeutschen Raum.

Der Herausgeber Karl Kowalewski über Parum Schultze:
„Für den wendländischen Alltag seiner Zeit bietet Parum Schultze eine bunte Palette von Beobachtungen: Wolfsplage, Kleidermode, Essen und Trinken, Hausbau, Rechtsstreitigkeiten, Wegebau, Rezepte gegen allerlei Krankheiten, Strafjustiz mit Galgen, Rad und Schwert, um nur einige Themen zu nennen. Parum Schultze war aber nicht nur „naiver Chronist“. Er war sich auch bewußt, in einer Zeit des Umbruchs zu leben, in der sich neue, anspruchsvollere Lebensformen entwickelten, die er aus seiner rustikalen Sicht als „dekadent“ empfand.“

© 1991 by Alte Jeetzel-Buchhandlung und Verlag GmbH
Lange Str. 50, 29439 Lüchow, 05841 – 57 56

ISBN 3-928117-02-5

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?