Landkreis Lüchow-Dannenberg

Projekte

Ein Projekt in eigener Sache: Neuausichrichtung des Museumsverbunds (2003-2006)

2003 startete der Museumsverbund Lüchow-Dannenberg e. V. in Trägerschaft des Landkreises Lüchow-Dannenberg ein Projekt in eigener Sache: Bis 2006 stand die „Neuausrichtung“ des musealen Dachverbands im Fokus der Verbundsarbeit.

Zentrales Anliegen war es, das Aufgabenspektrum des Verbunds (das sich seit seiner Gründung 1980 im wesentlichen nicht verändert hat) einer kritischen Bestandsaufnahme zu unterziehen und Strategien für die zukünftige Arbeit zu entwickeln.

Der erste Schritt der Neuausrichtung war die Erstellung einer Machbarkeitsstudie für den Museumsverbund und die ihm angeschlossenen 12 Museen. Hiermit wurde im Sommer 2003 die Firma ConCultura aus Bonn beauftragt. Die zweibändige Studie liegt seit Frühjahr 2004 vor.

Band 1 widmet sich den einzelnen Museen. Für jedes einzelne der zwölf Museen wird eine Bestandsaufnahme vorgelegt. Erfasst wurden jeweils folgende Aspekte:

  • museales Umfeld
  • Personal- und Finanzsituation
  • Besucher- und Zielgruppe
  • Sammlungsbestand und Forschung
  • Präsentation
  • Angebote
  • Kommunikation und Austausch
Daran schließt sich jeweils eine SWOT-Analye (Analyse der Stärken / Schwächen / Chancen / Risiken) und konkrete Empfehlungen für die weitere Arbeit des einzelnen Museums an.

Band 2 legt eine Bestandsaufnahme der Ist-Situation des Museumsverbunds Lüchow-Dannenberg vor. Die Studie benennt die neuralgischen Punkte der Verbundsarbeit („Finanzierung“ und „Personal“) und diskutiert die Einbindung der Verbundsarbeit in die Region. Daran schließen sich strategische Empfehlungen in bezug auf die Ziele, die Zielgruppen und die Kommunikationsinhalte und ein umfangreicher Maßnahmen-Katalog an. Letzterer beihaltet Projektvorschläge z. B. zu folgenden Themenbereichen der musealen Arbeit:

  • Interne Maßnahmen (z. B. Kommunikation „12 gewinnt“)
  • Museen klassisch (z. B. Inventarisierungsprojekt, Forschung und Oral-History)
  • Museen „mit Pfiff“ (z. B. Themenjahre, Museumsfestivals)
  • Museen in der Region (z. B. Schlüsselmaßnahme „Rent-a-wend“)
  • Museen Über-Region (Mobiles Museum, Kultur zum Quadrat)
Im Mai 2004 wurde die Studie den Mitgliedern des Museumsverbunds vorgestellt. Im Juni 2004 einigten sich die Mitglieder des Fachbeirats auf einen „Fahrplan“ zur sukzessiven Umsetzung ausgewählter Maßnahmen bis 2006.

Am 1. Oktober 2004 startete der zweite Abschnitt der Neuausrichtung: die Umsetzung der Konzeptstudie.

Das Leader+-Projekt zur „Neuausrichtung“ des Museumsverbunds endete offiziell am 31.07.06, es wird jedoch fortgeführt. Die Erkenntnisse aus der Machbarkeitsstudie werden die Arbeit des Museumsverbunds auch in den kommenden Jahren maßgeblich prägen.

Ansprechpartner
Museumsverbund Lüchow-Dannenberg e. V. Vorsitzende Dagmar Schulz 05841 - 120 360 E-Mail senden...