Landkreis Lüchow-Dannenberg

Vorbeugender Brandschutz

Sicherstellung des vorbeugenden Brandschutzes

Der vorbeugende und der abwehrende Brandschutz sind die Eckpfeiler eines wirkungsvollen Brandschutzsystems. Vorbeugende Brandschutzmaßnahmen müssen mehr denn je einem gesteigerten Umweltbewusstsein gerecht werden und danach streben, unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten und Ressourcen zu schonen. Bauliche, technische sowie organisatorische Brandschutzmaßnahmen als wesentliche Bestandteile der präventiven Gefahrenabwehr schaffen die Voraussetzungen für erfolgreiche Menschen- und Tierrettung, Schutz der Umwelt und Erhalt von Sachwerten durch die Feuerwehren sowie die Sicherheit der Einsatzkräfte.

Neben dem abwehrenden Brandschutz kommt dem "Vorbeugenden Brandschutz" eine besondere Bedeutung zu. Brände lassen sich leider nicht völlig verhindern, aber man kann den Umfang des Schadens beeinflussen: Durch geeignete bauliche Maßnahmen können Vorkehrungen gegen eine Ausbreitung des Feuers getroffen und Möglichkeiten zur Rettung von Menschen sowie zur gezielten Brandbekämpfung geschaffen werden. Zur Vorsorge hat der Gesetzgeber Bauvorschriften erlassen, die Anordnungen über den vorbeugenden Brandschutz enthalten.

Aber vorsorgende Vorschriften allein genügen nicht: Es muss sichergestellt werden, dass diese Vorschriften auch eingehalten werden. Bei den Landkreisen und der Region Hannover sowie den kreisfreien Städten ohne Berufsfeuerwehr haben daher als hauptberufliche Mitarbeiter sogenannte "Brandschutzprüfer" die gesetzliche Pflicht und das Recht, Gebäude, Anlagen und Einrichtungen im Rahmen der sog. "Hauptamtlichen Brandschau" in regelmäßigen Zeitabständen auf ihre Brandsicherheit zu prüfen. In den Städten mit Berufsfeuerwehr wird diese Aufgabe von der Abteilung "Vorbeugender Brandschutz" wahrgenommen. In erster Linie werden dabei Objekte geprüft, die ein erhöhtes Brandrisiko aufweisen oder in denen sich viele Menschen aufhalten bzw. erhebliche Sachwerte gefährdet sind. Dazu gehören unter anderem Sonderbauten wie Schulen, Krankenhäuser, Theater, Versammlungsstätten, Warenhäuser, Gewerbe- und Industriebetriebe sowie größere landwirtschaftliche Betriebe. Aber auch Wohnanlagen, insbesondere Wohnhochhäuser, können Gegenstand der Brandschau sein.

Die Brandschutzprüfer werden darüber hinaus auch als Gutachter zur Beratung der Bauaufsichtsbehörden bei Sonderbauten herangezogen, da die Bestimmungen der "Niedersächsischen Bauordnung" nicht alle möglichen Einzelfälle abdecken. Beim Landkreis Lüchow-Dannenberg gehört der Brandschutzprüfer zum Fachdienst Bauordnung, Immissionsschutz und Denkmalpflege.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Ansprechpartner
Landkreis Lüchow-Dannenberg Fachdienst Bauordnung, Immissionsschutz und Denkmalpflege Brandschutzprüfer Andreas Arndt 05841/120-531 05841/120-543 E-Mail senden...