Landkreis Lüchow-Dannenberg
Pressemitteilungen

"Entschärfung" von Ausweichstrecken

20.03.2017 | Landkreis Lüchow-Dannenberg (19/2017)

In den letzten Tagen erreichten die Kreisverwaltung viele Eingaben und Beschwerden von Anwohnern, die seit der Straßensperrungen auf der B 248 durch den Ausweichverkehr Beeinträchtigungen durch ein erhöhtes Verkehrsaufkommen ausgesetzt sind. Die Kreisverwaltung Lüchow-Dannenberg hat nun entschieden, dass im Bereich der Kreisstraße 33 und der Kreisstraße 30 eine Veränderung bei der Verkehrsbeschilderung für die Dauer der Bauarbeiten an der B 248 vorgenommen wird. 

Die Baumaßnahme an der B 248 hat zur Folge, dass die vorgenannten Straßen erheblich mehr in Anspruch genommen werden als im Normalfall. Neben den Einschränkungen für die Anwohner, führt die Mehrbelastung auch zu einer Schädigung des Straßenkörpers. Aus diesen Gründen werden die beiden Kreisstraßen zum Schutz des Straßenkörpers mit einer Gewichtsbeschränkung auf 12 t belegt, hiervon ausgenommen ist landwirtschaftlicher Verkehr. Zusätzlich werden die Ortsdurchfahrten in Rehbeck und Weitsche mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h versehen. Diese Maßnahme soll möglichst zeitnah umgesetzt werden, erste Schilder wurden bereits aufgestellt. Die komplette Beschilderung wird voraussichtlich im Laufe des Tages beendet sein.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?